Du möchtest deine eigene Vorlage zum Bücherfalten erstellen? Das geht einfacher, als du denkst. Hier zeige ich dir, wie du Wunschmotiv oder Lieblingswort in eine Faltvorlage verwandelst.

Was brauchst du zum Erstellen deiner eigenen Vorlage?

  • ein Motiv oder einen Schriftzug
  • ein Tabellenprogramm, wie Excel oder OpenOffice Calc
  • ein Bildbearbeitungsprogramm, z.B. Photoshop, GIMP oder Artweaver Free (kostenlos)
  • einen Drucker

Wir starten mit dem Bildbearbeitungsprogramm. Photoshop ist zwar super, aber kostet auch entsprechend, daher verwende ich das kostenfreie Tool Artweaver Free. 

So erstellst du die Vorlage für einen Schriftzug

Als erstes erstellst du in deinem Bildbearbeitungsprogramm ein neues Dokument mit transparentem Hintergrund. Das ist wichtig, damit beim Einfügen in die Excel-Datei die Tabellenzeilen noch zu sehen sind; so geht das Bücher falten nachher leichter.

 

Anschließend fügst du ein Textfeld ein und schreibst deinen Wunschtext hinein. Nun geht es an die Auswahl der Schriftart. Diese suchst du natürlich nach deinen persönlichen Vorlieben aus. Tipp: Achtet bitte darauf, dass die Schrift nicht zu filigran ist. Dann kann es passieren, dass man das Wort gefaltet nicht gut lesen kann. Also im Zweifelsfall lieber eine etwas massivere Schriftart nehmen.

So erstellst du die Vorlage für ein Motiv

 

Zum Schluss musst du deine individuelle Vorlage nur noch ausdrucken. Dann kann es losgehen mit dem Bücher Knicken